Zurück zur Übersicht

3. WAK-Symposium – Additive Fertigung mit Kunststoffen

Vom 23. bis 24. Oktober 2018 findet bei der Neue Materialien Bayreuth GmbH das Symposium des Wissenschaftlichen Arbeitskreises der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK) statt. Bei der dritten Auflage der Veranstaltung stellen die Professoren die Aktivitäten ihrer Lehrstühle rund um das Thema „Additive Fertigung mit Kunststoffen“ vor. Themenschwerpunkte sind Neuentwicklungen bei Materialien und Prozessen, aber auch Fragestellungen zur Charakterisierung. In einer begleitenden Ausstellung werden innovative Demo-Teile gezeigt.

(c) Neue Materialien Bayreuth GmbH

Additive Fertigungsverfahren, umgangssprachlich oft auch als 3D-Drucken bezeichnet, werden von Experten heute als eine der zukünftigen Schlüsseltechnologien in der Wertschöpfungskette der Industrie gesehen. Die Verfahren haben sich in den letzten Jahrzehnten vom „Rapid Prototyping“ hin zum „Direct Manufacturing“, d. h. zur Fertigung von Funktions- und Serienteilen, enorm weiterentwickelt. Die Additive Fertigung besitzt das Potenzial, die Wertschöpfungskette grundlegend zu verändern und damit den Sprung von der Massenproduktion zu einer individualisierten Fertigung zu realisieren.

Im Rahmen des Symposiums beleuchten zehn Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik aktuelle Fragestellungen und Forschungsthemen rund um die Additive Fertigung mit Kunststoffen. Dabei werden insbesondere folgende Themen adressiert:

  • Welche Neuentwicklungen gibt es bei polymeren Werkstoffen für den Einsatz bei additiven Fertigungsprozessen?
  • Wie werden Prozessstrategien im Sinne einer Steigerung von Produktivität, Wirtschaftlichkeit und Bauteilqualität weiterentwickelt?
  • Wie können verstärkte Formteile additiv gefertigt werden?
  • Welche Eigenschaften sind mit additiven Fertigungsverfahren für Kunststoffe erzielbar – heute und in der Zukunft ?

Zielsetzung des Symposiums sind Dialog, Technologie- und Wissenstransfer zwischen technischen Entscheidern der Industrie und den WAK-Professoren sowie deren Mitarbeitern. Alle Beiträge aus wissenschaftlichen Einrichtungen werden von den Professoren des WAK selbst gehalten.

Die Tagung beginnt am 23.10.2018 mittags und endet am 24.10.2018 um 13:00 Uhr.

Begleitet werden die Fachvorträge von einer Ausstellung, in der die teilnehmenden Lehrstühle innovative Bauteile und Demonstratoren präsentieren.

Die diesjährigen Gewinner der WAK-Preise werden im Rahmen der Abendveranstaltung ausgezeichnet. Damit prämiert der WAK jährlich die besten wissenschaftlichen Arbeiten der Kunststofftechnik in den Themengebieten Werkstoff, Konstruktion, Verarbeitung und Hybride Werkstoffe, Systeme und Prozesse.

Im Anschluss an das Symposium besteht die Möglichkeit, das Technikum und das Demo-Center Additive Fertigung der Neue Materialien Bayreuth GmbH zu besichtigen.

Hier gelangen Sie zur Veranstaltungsseite

Über den WAK:
Der WAK ist eine Vereinigung von Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik. Zweck des Arbeitskreises ist die wissenschaftliche und fachliche Förderung der Kunststofftechnik. Dazu betreibt der WAK Erfahrungsaustausch mit Personen, Institutionen und Forschungsverbänden, die auf dem Gebiet der Kunststofftechnik tätig sind, knüpft und unterhält Kontakte zu Forschungsinstitutionen, Verbänden und Fördereinrichtungen und betreibt Öffentlichkeitsarbeit für die Belange der Kunststofftechnik.

www.wak-kunststofftechnik.de


Ansprechpartner für diese Pressemeldung:
Neue Materialien Bayreuth GmbH | www.nmbgmbh.de/wak2018
Dr.-Ing. Thomas Neumeyer | E-Mail: E-Mail