Leichtbaulegierungen

Die Entwicklung von neuen und die Optimierung von bestehenden Konzepten in der Automobil- und Luftfahrtindustrie setzt eine starke Gewichtsreduzierung sowohl bei der Struktur- als auch bei den Antriebskomponenten voraus. Dabei spielen hochfeste Magnesium-, Aluminium- und Titanlegierungen entscheidende Rollen.

Diese Materialien finden bereits einen breiten industriellen Einsatz. Dabei liegen die künftigen Herausforderungen in der Erweiterung der Einsatzgebiete und der Entwicklung entsprechender neuer Verarbeitungsverfahren.

Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung und Optimierung von werkstoffangepassten Umform- und Wärmebehandlungsverfahren für moderne Leichtbau-Legierungen, vor allem für hochfeste Aluminium- und Titanlegierungen. Durch den Einsatz moderner Simulations- und Untersuchungsmethoden können wir dafür optimale Prozessparameter effizient ermitteln. Auch die Anwendbarkeit von bestimmten Werkstoffen für neue Fertigungsverfahren, wie z. B. selektives Laserschmelzen, kann schnell geprüft werden.

Dafür stehen bei NMB sowohl Anlagentechnik aus eigener Entwicklung als auch marktübliche Maschinen zur Verfügung. Beispiele hierfür sind eine moderne Umformpresse, sowie Anlagen zur Kontakterwärmung und zum selektiven Laserschmelzen jeweils im Labor- und Industriemaßstab.

Leistungsspektrum:

  • Prozessentwicklung und -optimierung hinsichtlich Umformbarkeit und gezielter
    Einstellung gewünschter Bauteileigenschaften
  • Prüfung der Werkstoffeignung für die neuen Verfahren der additiven Fertigung
  • Mechanische und werkstoffanalytische Charakterisierung von Bauteilen aus modernen Leichtbaulegierungen