Termine

Feb
5
Di
Vortrag des Monats: „Roboterkalibrierung 4.0 – Produktionskosten reduzieren & Produktivität steigern“ @ Neue Materialien Bayreuth GmbH
Feb 5 um 18:30

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH lädt Sie herzlich ein zum „Vortrag des Monats Februar 2019“.

Titel: Roboterkalibrierung 4.0 – Produktionskosten reduzieren & Produktivität steigern
Referent:    Martin Loch, Preccon Robotics GmbH, Bayreuth
Termin: Dienstag, 05. Februar 2019, 18:30 Uhr

 

Industrieroboter sind das Symbol für eine fortschrittliche und hochtechnologische Automatisierung. Voraussetzung eines erfolgreichen Einsatzes sind entsprechend ausgebildete Experten für die Einrichteprozesse sowie für den Service zur Problemfindung und Problembeseitigung. Denn gerade im Verbund mit Automatisierungsanlagen gilt der Industrieroboter als nicht sonderlich bedienfreundliches Maschinenelement. Insbesondere in Problemsituationen, wie Verschleißfall oder Kollision, lassen sich die Ursachen nicht eindeutig erkennen und die Fehlerquelle nicht explizit lokalisieren. Dies führt dazu, dass oftmals fehlerhafte Maßnahmen ergriffen werden, die einen ungeplanten Anlagenstillstand von bis zu mehreren Stunden oder sogar Tagen verursachen können.

Ziel der Roboterkalibrierung 4.0 ist daher die Prozesssicherung und – damit verbunden – die Sicherung der Produktqualität der Fertigungsautomatisierung. Um den Anforderungen eines Industrieroboters an Industrie 4.0 gerecht enthält sie neben der vollautomatischen Diagnose- und Wiederherstellungsfunktionalität alle erforderlichen Aspekte der künstlichen Intelligenz. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Einsatz Roboterkalibrierung 4.0 dem Fachkräftemangel entgegenwirkt. Damit ermöglicht sie erhebliche Kosten- und Zeiteinsparungen, wodurch sich Investitionen sehr schnell rechnen und Produktionsanlagen wirtschaftlicher und effizienter werden.

Die Preccon Robotics GmbH entwickelte gemeinsam mit der Teconsult GmbH das Robotermesssystem „iMS® – intelligent Measurement System“ als Roboterkalibrierung 4.0. Das Produkt wurde bereits mehrfach als innovative Technologie ausgezeichnet.

Der Referent ist iMS® Produktmanager bei der Preccon Robotics GmbH, Bayreuth.

Nach dem Vortrag steht Ihnen der Referent für Fragen gerne zur Verfügung.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um eine formlose Anmeldung an:
katrin.stark@nmbgmbh.de

Ort:              Neue Materialien Bayreuth GmbH, Gottlieb-Keim-Str. 60, 95448 Bayreuth-Wolfsbach
Anfahrt:     BAB-Abfahrt Bayreuth-Süd / Ausschilderung „Neue Materialien“

Wir freuen uns, Sie am 05. Februar 2019 um 18:30 Uhr bei uns zu begrüßen.


Weitere Informationen:

Neue Materialien Bayreuth GmbH
Stefan Kollböck | 0921 507 36 131 | stefan.kollboeck@nmbgmbh.de

Mrz
12
Di
Vortrag des Monats: „Sind Kunststoffe eine Gefahr für unsere Zukunft?“ @ Neue Materialien Bayreuth GmbH
Mrz 12 um 18:30

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH lädt Sie herzlich ein zum „Vortrag des Monats März 2019“.

Titel: Sind Kunststoffe eine Gefahr für unsere Zukunft?
Referent:    Dr. Kurt Stark, Buergofol GmbH, Ingolstadt
Termin: Dienstag, 12. März 2019, 18:30 Uhr

 

„Vermüllung der Weltmeere durch Kunststoff“, „Neue EU-Kunststoffstrategie“, „EU: Verbot von Einwegplastik“, „Einführung einer europaweiten Kunststoffsteuer“, „Neues Verpackungsgesetz in Deutschland ab 2019“, „Mikroplastik“, „China stoppt Abfallimporte – vor allem von Verpackungsmüll“ – das sind nur einige der Negativ-Schlagzeilen zum Thema „Kunststoff“ im Jahr 2018. Zu keinem anderen Werkstoff wird in der Öffentlichkeit aktuell eine so brisante und kontrovers geführte Diskussion geführt, wie zu Kunststoffen und deren mögliche Gefahren. Zu Recht!

Um hierzu einen unabhängigen und kritischen Beitrag zu leisten, befasst sich der Vortrag mit den Fakten, Hintergründen und Zusammenhängen von Klimawandel und Umweltverschmutzung. Als Ergebnis wird deutlich: Es ist nicht der Werkstoff Kunststoff an sich, der für mögliche negative Auswirklungen verantwortlich ist. Die Verantwortung hierfür trägt vielmehr der Mensch durch seinen falschen Umgang mit Kunststoffen.

Dr. Kurt Stark studierte Chemie an der Universität Bayreuth, wo er auch promovierte. 1999 begann er seine berufliche Laufbahn bei der Wacker Chemie (Polymer Systems) in Burghausen. Als Laborleiter war er für die Entwicklung neuer Polymerprodukte, für die Optimierung bestehender Produkte sowie für die Produktionsunterstützung verantwortlich. Von März 2005 bis September 2011 arbeitete Dr. Stark bei Huhtamaki in Forchheim (heute: Infiana). In seiner Funktion als Leiter der Abteilung Forschung & Entwicklung für die Marktsegmente Technische Folien und Verpackungsfolien befasste sich Dr. Stark dort unter anderem mit erneuerbaren und biologisch abbaubaren Folien, in erster Linie basierend auf PLA (Polymilchsäure).

Seit Oktober 2011 arbeitet Dr. Kurt Stark bei der Buergofol GmbH, Ingolstadt, in den Positionen Leiter der Produktentwicklung technischer Folien und Business Development Director.

Nach dem Vortrag steht Ihnen der Referent für Fragen gerne zur Verfügung.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um eine formlose Anmeldung an:
katrin.stark@nmbgmbh.de

Ort:            Neue Materialien Bayreuth GmbH, Gottlieb-Keim-Str. 60, 95448 Bayreuth-Wolfsbach
Anfahrt:     BAB-Abfahrt Bayreuth-Süd / Ausschilderung „Neue Materialien“

Wir freuen uns, Sie am 12. März 2019 um 18:30 Uhr bei uns zu begrüßen.


Weitere Informationen:

Neue Materialien Bayreuth GmbH
Stefan Kollböck | 0921 507 36 131 | stefan.kollboeck@nmbgmbh.de

Apr
2
Di
Vortrag des Monats: „Künstliche Intelligenz – Der vergoldete Mensch?“ @ Neue Materialien Bayreuth GmbH
Apr 2 um 18:30

die Neue Materialien Bayreuth GmbH lädt Sie herzlich ein zum „Vortrag des Monats April 2019“.

Titel: Künstliche Intelligenz – Der vergoldete Mensch?
Referent:    Dr. phil. Ellen Wilmes, Philosophisches Coaching und Beratung, Coburg
Termin: Dienstag, 02. April 2019, 18:30 Uhr

 

Künstliche Intelligenz, kurz KI, ist in unserem täglichen Leben angekommen: Wir finden sie im Computer, Handy, Rasenroboter, aber auch in Maschinensteuerungen und Fertigungsrobotern. KI löst unterschiedliche Emotionen aus: Freude und Staunen über die Möglichkeiten der Technisierung stehen Befürchtungen gegenüber. Naturwissenschaft begegnet Geisteswissenschaft. Der Geist als Schöpfer begegnet dem Körper als Produzenten. Der menschliche Geist erfindet. Der menschliche Körper erforscht, stellt her, forscht weiter und dies heißt Entwicklung, auch bei KI.

Aus dieser Ambivalenz ergeben sich Fragen wie „Weshalb entschließt sich der Mensch gerade jetzt, diese Technik weiter voran zu treiben? Was ist sein Ziel? Was braucht überhaupt KI? Welche Folgen gehen mit KI einher? Was bedeutet dies für den Menschen als Person, in der Gesellschaft und für ein Unternehmen? Der Physiker Max Tegmark weist darauf hin, dass „man keine superintelligente KI sein muss, um einzusehen, dass es einfach nur dumm wäre, dem größten Ereignis der Menschheitsgeschichte unvorbereitet entgegenzulaufen. […] Der Leistung unserer Technologie muss unsere Klugheit ihres Gebrauchs entsprechen.“

Dr. Ellen Wilmes ist Philosophin mit Schwerpunkt Phänomenologie und Zen-Buddhismus.

Ihre erste Profession ist der Beruf der Kinderkrankenschwester. In diesem Beruf arbeitete sie mehr als zehn Jahre. Nach einer Psychosynthesegrundausbildung studierte sie Philosophie in Marburg an der Lahn. 2014 absolvierte sie ihren Master of Art in Philosophie. Anschließend promovierte sie in Philosophie an der Universität Prag und Witten/Herdecke bei Prof. Dr. Sepp und Prof. Dr. Vogd. Der Abschluss erfolgte im Frühjahr 2018.

Seit 2016 leitet sie eine eigene Praxis für philosophisches Coaching und Beratung in Rödental bei Coburg. Sie hält Vorträge zu gesellschaftlich relevanten Themen und bietet regelmäßig Seminare für Leitungspositionen an, die sich durch einen starken Praxisbezug und Individualität auszeichnen.

Nach dem Vortrag steht Ihnen die Referentin für Fragen gerne zur Verfügung.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um eine formlose Anmeldung an: katrin.stark@nmbgmbh.de

Ort:            Neue Materialien Bayreuth GmbH, Gottlieb-Keim-Str. 60, 95448 Bayreuth-Wolfsbach
Anfahrt:     BAB-Abfahrt Bayreuth-Süd / Ausschilderung „Neue Materialien“

Wir freuen uns, Sie am 02. April 2019 um 18:30 Uhr bei uns zu begrüßen.


Weitere Informationen:

Neue Materialien Bayreuth GmbH
Stefan Kollböck | 0921 507 36 131 | stefan.kollboeck@nmbgmbh.de

Mai
7
Di
Vortrag des Monats: „Neuartiges Chromeffekt Lacksystem für Automotive Anwendungen“ @ Neue Materialien Bayreuth GmbH
Mai 7 um 18:30

die Neue Materialien Bayreuth GmbH lädt Sie herzlich ein zum „Vortrag des Monats April 2019“.

Titel: Neuartiges Chromeffekt Lacksystem für Automotive Anwendungen
Referent:    Thomas Brix und Thomas Gruber, Brix und Gruber Lacke GmbH, Bayreuth
Termin: Dienstag, 07. Mai 2019, 18:30 Uhr

 

Vorgestellt wird ein neuartiges Lacksystem, das sich dadurch auszeichnet, einerseits einen guten Chromeffekt zu erzielen und gleichzeitig eine einfache Anwendbarkeit in automatisierten Lackieranlagen zu garantieren. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz hochwertiger Rohstoffe für die effektgebende Schicht und eine optimierte Ausrichtung der verwendeten Materialien auf die anspruchsvollen Qualitätsprüfungen der Automobilindustrie. Das Gesamtsystem wurde nach der VW/Porsche Exterieur Norm Stand 2017 freigeprüft.

Weiterhin wird der aktuelle Entwicklungsstand des neuen Farbtons CHROMdark-fine vorgestellt, der für ein im Luxussegment agierendes Automotive OEM entwickelt wird.

Es werden lackierte Musterteile des Produktes gezeigt.

Brix und Gruber Lacke GmbH ist ein im Jahr 2017 gegründetes Start-up-Unternehmen, das sich vor dem Hintergrund, selbst Anwender zu sein, mit Lacksystemen beschäftigt.

Beide Referenten sind seit mehr als 10 Jahren als Lack- und Prozessspezialisten für OEM’s und Zulieferer weltweit im Einsatz.

Thomas Brix ist Kfz-Lackiermeister, Gründer, Entwickler und Geschäftsführer der Brix und Gruber Lacke GmbH sowie Inhaber von TERMfix B2B solutions – Prozessoptimierung und Entwicklung für Lackieren und Spritzgießen.

Thomas Gruber ist Meister für Chemie und Umwelttechnik, Gründer, Entwickler und Geschäftsführer der Brix und Gruber Lacke GmbH sowie Inhaber von ATHP – Farbtonentwicklung, Prozesse und Optimierung Lackieren.

Nach dem Vortrag stehen Ihnen die Referenten für Fragen gerne zur Verfügung.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um eine formlose Anmeldung an: katrin.stark@nmbgmbh.de

Ort:            Neue Materialien Bayreuth GmbH, Gottlieb-Keim-Str. 60, 95448 Bayreuth-Wolfsbach
Anfahrt:     BAB-Abfahrt Bayreuth-Süd / Ausschilderung „Neue Materialien“

Wir freuen uns, Sie am 07. Mai 2019 um 18:30 Uhr bei uns zu begrüßen.


Weitere Informationen:

Neue Materialien Bayreuth GmbH
Stefan Kollböck | 0921 507 36 131 | stefan.kollboeck@nmbgmbh.de

Mai
16
Do
4th Annual Automotive Plastics & Advanced Composites Summit @ München
Mai 16 – Mai 17 ganztägig

The 4th annual B2B event will enable participants to learn about the latest market trends, applications and technologies in automotive plastics, composites and other advanced materials.

Besides best-practice sharing, this event offers a valuable opportunity for networking and partnering with businesses of diverse sizes and types.

The conference covers a wide spectrum of topics including emerging trends in automotive plastics, latest advances in the solid union of design and engineering, lightweight trends, laser technology updates, 3D applications and what the future of automotive plastics and composites has in store for autonomous and green cars.

A wide focus on the latest developments of advanced materials will be presented from the view of insulation and reinforcing materials, textiles, glazing, glass fibre/lightweight reinforced plastics, polymers, elastomers, sealants, adhesives and sealers.

Speaker Dr.-Ing. Thomas Neumeyer, Head of Business Unit Plastics at Neue Materialien Bayreuth GmbH, will report on FORCE© – a novel process chain for Functionalized Oriented Composites.

Date: May 16-17, 2019

Place: Munich, Germany

All further Information and contact on http://vonlanthengroup.com/en/events/4th-annual-automotive-plastics-summit.html