Zurück zur Übersicht

RESOPT3D: Mehr Ressourceneffizienz im 3D-Druck mit Ökobilanzen

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH ist Partner des ZIM-Netzwerks RESOPT3D. Ziel des Netzwerks ist die Ressourcenoptimierung für additive Verfahren. Der Fokus liegt dabei auf der Einbeziehung der Ökobilanzierung durch transparente Prozesse sowie maßgeschneiderte und biobasierte Werkstoffe. Nun liegen erste Ergebnisse vor.

© RESOPT3D

 

Mehr zum Ergebnis des 2. Netzwerktreffens von RESOPT3D Anfang Mai in Hamburg finden Sie HIER.


Ansprechpartner

Neue Materialien Bayreuth GmbH
M. Sc. Kevin Winter | E-Mail: kevin.winter@nmbgmbh.de