Zurück zur Übersicht

Volker Altstädt unterstützt Zukunftsforschung

Die acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berät Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen.

Die Projekte des Themenschwerpunkts Technologien befassen sich mit technologischen Megatrends und technologischen Lösungen für globale Probleme der Zukunft.

Um Innovationen entwickeln zu können und weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben, ist insbesondere die produzierende Industrie auf geeignete Werkstoffe angewiesen. Damit dies sichergestellt werden kann, müssen rechtzeitig die richtigen technologiepolitischen Weichenstellungen eingeleitet werden. Hierfür benötigen die Entscheider aus Politik und Gesellschaft den Rat von Experten.

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das Projekt „Rahmenbedingungen für die Zukunft der Werkstoffe“ unter der gemeinsamen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Christina Berger, Technische Universität Darmstadt, und Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt, Universität Bayreuth, mit der Frage, welchen Einfluss zentrale Rahmenbedingungen wie Energiepreis, Kreislauffähigkeit, Versorgungssicherheit und Regulierung auf die Entwicklung, Produktion und Anwendung ausgewählter Werkstoffe und Werkstoffklassen in Deutschland haben. Dazu werden auf breiter Basis Verbände, Wissenschaftler und Wirtschaftsvertreter zu unterschiedlichen Zukunftsszenarien der Werkstoffe befragt. Aus den Ergebnissen leitet die Projektgruppe Handlungsempfehlungen für Politik und Forschung ab.

Das Projekt endet mit Jahresende 2016.

Weitere Informationen unter http://www.acatech.de/de/projekte/projekte/rahmenbedingungen-fuer-die-zukunft-der-werkstoffe.html


Ansprechpartner:
Neue Materialien Bayreuth GmbH
Prof. Volker Altstädt
Telefon: 0921 507 36 100
E-Mail: Mail-Link